Dr. med. Christian Kreutzer

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie
Nasenkorrektur Image Nasenkorrektur Image

Nase

Nasenkorrektur: funktionell & ästhetisch

Als zentrales Organ und Mittelpunkt des Gesichts ist die Nase maßgeblich an der Außenwirkung eines Menschen beteiligt. Sie zu verdecken oder zu kaschieren ist unmöglich. Gerade deshalb sind Nasenkorrekturen die am häufigsten durchgeführten ästhetischen Operationen. Dominiert die Nase ein Gesicht, ist der Blick von den Augen abgelenkt.

Eine Nase sollte sich optisch zurück nehmen. Das heisst nicht, dass sie so klein wie möglich sein muss, sie sollte sich harmonisch ins Profil einpassen.

Nicht selten beobachten Patienten nach einer Nasenkorrektur, dass sie selbst, aber auch ihr Umfeld neben der veränderten Nase vor allem ihre Augen ganz anders wahrnehmen, da diese besser zum Ausdruck kommen.

Ebenso wichtig wie die Form der Nase ist ihre Funktion. Als oberer Eingang zu den Luftwegen muss die Atemluft durch die Schleimhaut in der Nase angefeuchtet und erwärmt werden, bevor sie in die Lungen gelangt und hier der Sauerstoff Austausch stattfinden kann. Bereits kleinste Formabweichungen der Nasenscheidewand, der Nasenmuscheln, oder des knorpeligen Nasengerüsts führen zu funktionellen Störungen der Nasenatmung.

Es ist daher unabdingbare Voraussetzung für den erfolgreichen Ablauf einer Nasenkorrektur, dass der Operateur nicht nur von Form und Funktion der Nase etwas versteht, er muss auch wissen, welche anatomische Formveränderung was bewirkt und ein Gefühl für harmonische Gesichtsproportionen haben.

Meine lange Ausbildung auf diesem Gebiet brachte mich in die Lage selbst komplexeste, mehrfach voroperierte Nasen operieren und damit wiederherstellen zu können.

Ich würde mich freuen, Sie zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch in meiner Praxis begrüßen zu dürfen, wenn Sie ein Problem mit dem Aussehen oder auch der Funktion Ihrer Nase haben. Sie können sich sicher sein, auf eine Arzt zu treffen, der Ihr Problem versteht und sich Ihrer annimmt. Je nach vorliegendem Problem kann eine Nasenkorrektur ambulant oder stationär und im Regelfall in Vollnarkose durchgeführt werden. Im Einzelfall ist ggf. ein Dämmerschlaf in Kombination mit einer örtlichen Betäubung ausreichend.

Bei funktionellen Problemen übernimmt evtl. die Krankenkasse zumindest einen Teil der OP-Kosten, die je nach Aufwand individuell festgelegt werden müssen.

Nasenscheidewand Begradigungen (Septum, Septo-Rhino-Plastik)

Form und Funktion einer Nase sind nicht voneinander zu trennen. Bei einer Nasenatmungsbehinderung ist die Atemluftpassage durch eines oder beide Nasenöffnungen dauerhaft oder zeitweise eingeschränkt oder im Extremfall vollständig verlegt (zu). Die Ursachen hierfür sind häufig vielschichtig. Ob eine Verkrümmung der Nasenscheidewand, eine krankhafte Vergrößerung oder Schwellungsneigung der Nasenmuscheln vorliegt oder aber die Konfiguration der äußeren Nase zu Einengungen oder Instabilitäten der Nasenflügel führt, muß bei einer ausführlichen klinischen Untersuchung eruiert werden. Daraufhin wird ein individuelles Behandlungskonzept entwickelt. Die ästhetische Verbesserung der äußeren Nase ist simultan möglich (s.o.). Die Kosten hierfür sind vom Patienten zu tragen.

Operationszeit ca. 1-3 Stunden
Narkose Dämmerschlaf/Vollnarkose
Aufenthaltsdauer 1-3 Tage in der Klinik oder ambulant
Arbeitsfähigkeit nach 1-3 Wochen